Person vor Laptop mit Smartphone in der Hand, auf den Bildschirmen werden Aktienkurse dargestellt.

Reddit Zocker

n‑tv

Reddit-Zocker haben neues Ziel UWM-Aktien gehen durch die Decke

imago0107185942h.jpg
“Gemein­sam sind wir stark”. Was für die Wall Street gel­ten soll, trifft auf die Red­dit-Zocker zu.(Foto: ima­go images/UPI Photo)

An der Bör­se hebt die Aktie eines Immo­bi­li­en­fi­nan­zie­rers plötz­lich ab. Hob­by-Spe­ku­lan­ten haben sich ver­ab­re­det, um gemein­sam für einen Kurs­an­stieg zu sor­gen. Für Pro­fis kann das teu­er werden. 

Auf der Suche nach neu­en Zie­len für kon­zer­tier­te Akti­en­käu­fe haben Klein­an­le­ger UWM für sich ent­deckt. Das Resul­tat: Die Titel des Immo­bi­li­en­fi­nan­zie­rers gewin­nen zeit­wei­se mehr als 30 Pro­zent. Das Mus­ter ist das glei­che wie etwa bei Game­s­top. In Foren wie “Wall Street Bets” auf der Inter­net-Platt­form Red­dit rufen Hob­by-Tra­der dazu auf, die Papie­re zu kau­fen und damit gemein­sam den Kurs nach oben zu trei­ben. Im ein­fluss­rei­chen Forum “Wall Street Bets” sind 9,4 Mil­lio­nen Nut­zer mit­ein­an­der vernetzt.

Ihre Schlag­kraft erhöht die Grup­pe, wenn sie auf ganz spe­zi­el­le Akti­en setzt: Papie­re, bei denen Hedge­fonds auf fal­len­de Kur­se wet­ten. Sie wol­len die Pro­fi-Spe­ku­lan­ten zwin­gen, mas­sen­haft genau die­se Akti­en zu kau­fen, um ihre dro­hen­den Ver­lus­te zu begren­zen — und damit den Preis wei­ter in die Höhe zu treiben.

Ges­tern hat­ten sich die Red­dit-Zocker den Hypo­the­ken-Anbie­ter Rocket vor­ge­nom­men und der Aktie einen Kurs­sprung von gut 71 Pro­zent beschert. Der Ana­ly­se­fir­ma Ortex zufol­ge brock­te dies den­je­ni­gen Inves­to­ren, die auf fal­len­de Kur­se gesetzt hat­ten, Ver­lus­te von ins­ge­samt 813 Mil­lio­nen Dol­lar ein. Zur Bör­sen-Eröff­nung heu­te bra­chen Rocket-Titel um 17 Pro­zent ab. Die­ses Phä­no­men schei­ne eine dau­er­haf­te Erschei­nung zu wer­den, sag­te Neil Wil­son, Chef-Ana­lyst des Online-Bro­kers Markets.com. Daher müs­se man künf­tig mit schein­bar uner­klär­li­chen Kurs­aus­schlä­gen rechnen. 

Quel­le: ntv.de, jga/rts

Schreibe einen Kommentar